Verwaltung

Die Verwaltungen bilden den Kernbereich der VKA. Rund die Hälfte der Beschäftigten, die VKA-Tarifverträgen unterliegen, ist im Bereich der Verwaltungen tätig. Hierzu zählen Gemeinden, Landkreise und die kreisfreien Städte mit ihren zahlreichen Tätigkeitsfeldern.

Die kommunalen Verwaltungen in Deutschland haben in den vergangenen Jahren große Anstrengungen unternommen, ihre Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger weiter auszubauen. Sie sind insgesamt kundenorientierter und moderner geworden. Das lässt sich beispielhaft auch an der Tarifrechtsreform mit dem TVöD nachvollziehen. Für die Verwaltungen gilt der TVöD-V.

Durch die große Anzahl der kommunalen Arbeitgeber und die rund eine Million Beschäftigten, die zur Sparte der Verwaltungen und deren Tarifrecht zählen, haben die Entscheidungen und Beschlüsse des Gruppenausschusses der VKA für Verwaltung richtungsweisende Bedeutung für den Verband. Vorsitzender des Gruppenausschusses ist Dr. Alexander Dietrich, Berufsmäßiger Stadtrat der Landeshauptstadt München. Stellvertreter ist Frank Frühauf, Oberbürgermeister von Idar-Oberstein. Weiterer Stellvertreter ist Bürgermeister Ulrich Hörning (Leipzig).
 



Neuorganisation der Erzieher/innen-Ausbildung
Gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden und der Gewerkschaft ver.di setzt sich die VKA für eine Neuorganisation der Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern ein. Ziel ist, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken und die Ausbildungsbedingungen bundeseinheitlich umzusetzen.
Hierzu haben die fünf Akteure ein gemeinsames Positionspapier verfasst, das Sie hier abrufen können.

TOP